Montag, 17. Dezember 2012

Na ihr :) entschuldigt die Verspätung! Im Oktober hat uns der liebe Sascha mal wieder mit seinen Gedanken beehrt. Wie kann ich Licht für andere sein? Das wäre doch mal eine Challenge für die nächste Zeit. Macht euch mal auf den Weg zu anderen und tut ihnen was Liebes. Gott möchte jeden von uns gebrauchen, damit wir Leute, die sich in Dunkelheit befinden, beistehen können. Wenn wir uns gebrauchen lassen, kann er aus unseren vielleicht nur wie kleine Funken empfundene Aktionen Feuer werden. Es stellt sich aber auch die Frage: Mache ich bei den Menschen Unterschiede? Ob ich einem Christ oder Nicht-Christen eher helfe? Wenn ja, warum ist das so? Jeder verdient ein gutes und liebes Wort, jedem tut es gut! Jesus unterscheidet auch nicht, das lässt sich gut im Neuen Testament nachlesen. Genau wie er, so sollen wir auch versuchen zu handeln. Fallen dir Beispiele ein, wo jemand Licht bekommen hat oder Licht war (von dir und für dich)? Licht kann Wärme und Leben schenken! Verbindungen und Beziehungen brauchen Pflege - bedeutet, nehmt diese Challenge an! Vielleicht nicht nur die kommende Zeit, sondern immer! Wir sind Kinder des Lichts! Bei diesem Input gab noch die Möglichkeit eines "Open Mics", das heißt, Leute durften nach vorne treten und erzählen, was sie so erlebt haben. Außerdem folgte noch eine schöne Aktion: Jede und jeder hatte auf seinem Platz ein Teelicht gefunden, diese wurden nach und nach angezündet, indem eine Person zu einer anderen ging, ihr was Liebes sagte und dann das Teelicht entzündete. Einfach schön! :) Hier noch last but not least Bilder zum Durchschauen...!

Keine Kommentare:

Kommentar posten


------------------------------------------------------------------