Freitag, 23. März 2012

Hey ihr lieben, hier sind die Bilder vom den letzten Mal. Im Januar hat Markus den Input gehalten und uns etwas über Lifestyle, anders sein und(Schmalspur) Christen-Sein erzählt. Ihr fragt euch, was es damit auf sich hat? Nun, die Sache ist die. Wer kennt das nicht, man will nicht Mainstream sein und wie alle, sondern sich von der Masse abheben. Aber wenn man dann anders ist, wirds oft anfangs als unangenehm empfunden. Doch es gibt eine Person, die immer anders war und sich nicht um andere geschert hat. JESUS! In Matthäus 7,13-14 steht geschrieben: " Gehet ein durch die enge Pforte. Denn die Pforte ist weit, und der Weg ist breit, der ins Verderben führt, und viele sind es, die da hineingehen. Aber die Pforte ist eng, und der Weg ist schmal, der zum Leben führt, und wenige sind es, die ihn finden! " Was vorallem wichtig zu verstehen ist, ist, dass der schmale Weg zwar negativ klingt, aber nicht zwingend negativ sein muss. Heutzutage gibt es viele Dinge, die normal sein sollen und aber gar nicht so gut sind. Zum Beispiel das System vom Geben und Nehmen. Man kann nicht immer nur nehmen, sondern muss auch mal geben. Wenn man von Gott beschenkt wird, ist das nicht eine Belohnung für irgendetwas, was man getan hat. Von Gott nicht beschenkt zu werden passiert auch nicht, weil man Böses getan hat. Gottes Liebe gilt uns allen und er beschenkt uns immer, weil er das möchte. Denn Gott ist Liebe. Das war ein intensiver und interessanter Input über den schmalen und den breiten Weg des Lebens. Hier ein paar Bilder... :) Viel Spaß beim durchschauen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten


------------------------------------------------------------------